Forschung

Essstörungen im Vergleich

(Tuschen-Caffier & Schüssler,2005)

Diagramm Essstörungen im Vergleich

Ca. 30 % der Adipösen (jeder 3.)  leiden  an Essanfällen (Binge Eating Disorder)  und  ca.  7 %  an Bulimie. Was wiederum zeigt, dass Adipöse eher an Essstörungen erkranken, als Normalgewichtige (BED: 6,3 %; Bulimie 5%).

Diagramm Essstörungen im Vergleich

Die Lebensqualität bei Adipösen in Abhängigkeit vom BMI (30-34,9/ 35-39,9/>40). Körperliche und psychosoziale Beeinträchtigungen nehmen mit steigendem Gewicht erheblich zu.  Je höher der Skalenwert (0-6), desto größer ist die Beeinträchtigung der Lebensqualität.

Video